IBM-Skipper - IBM i Software Configuration

IBM i software configuration management

Skipper steht als eigenständiges Source Code Management-Modul zur Verfügung, ist aber auch integrierter Bestandteil des Pack for i und auf Basies des Open Repository organisiert. Der Skipper übernimmt die Arbeit Ihrer Entwickler mit den Quellen. Wird eine Quelle zum Bearbeiten aufgerufen, dann kopiert der die Datei in die jeweilige Arbeitsumgebung und sperrt sie für die Bearbeitung durch andere Entwickler. Eine Quelle kann sowohl eine klassische Teildatei einer Quelldatei auf dem System IBM i sein, als auch eine Datei im IFS (z.B. für die Java-Entwicklung).


Entwicklerumgebung ("workbench")
Verwaltung von Rollen, Umgebungen und Versionen
Integration in gängige IDE (Integrated Development Environments): native 5250, Eclipse, RDi
Umfangreiche Verwaltungsfunktionen für DB2/SQL und ILE
Schnittsellen zu CASE-tools (Synon, Lansa, Adelia, usw.)

Durch die Übersicht im Open Repository wissen die Entwickler immer genau, welche Komponenten gerade zugeordnet sind
Entwickler, die gleichzeitig an denselben Komponenten Änderungen durchführen wollen, werden durch die Sperrfunktion ermutigt, sich über ihre jeweiligen Änderungen auszutauschen. Das verhindert parallele Änderungen und die Notwendigkeit, solche parallelen Änderungen später zeitaufwändig wieder zusammenzuführen entfällt.
Sollte es doch erforderlich sein, simultan an einer Komponente zu arbeiten, dann bietet der Skipper das Tools, mit denen die Situation gelöst werden kann, unter Beibehaltung von Sicherheit und Produktivität.
Skipper enthält ein mächtiges Vergleichs- und Zusammenführungs-tool
Ihnen steht ein System zur Verfügung, mit dem Programmierer sicherstellen können, dass sie solche Situationen beachtet haben.

Ein typischer Vorgang

Der Skipper sorgt für “logische Sicherheit” der Quellen: auch wenn Ihr Benutzerprofil *ALLOBJ-Berechtigung hat, erlaubt das Produkt Ihnen nicht, Quellen zu bearbeiten, die unter seiner Kontrolle stehen. Das unterstützt die Sicherheit Ihrer Werte (der Anwendung!) und stellt sicher, dass die Entwickler auch die vorgeschriebenen Prozesse bei Programmänderungen einhalten.
Der Skipper kann beliebig viele parallele Projekte verwalten. Es stellt sicher, dass die Projekte sauber abgearbeitet werden können und dass keine Rückschritte passieren.

(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken